Die Band

Wenn Flaschen klirren und lautes Gelächter zu hören ist; wenn es heißt: „Nicht der Ton zählt, sondern der Pegel“ oder auch „Nimm yourself not to ernst“, dann liegen Wahnsinn und Musik nahe beieinander,
aber auch heftiges Feuer in der Luft. Das Feuer der Drachenrachenbrut, „Draco Faucium“.

Die mittelalterliche Rock-Band aus dem Erzgebirge bringt ein vielfältiges Programm auf jede Bühne und jeden Markt. Ob Einflüsse aus Metal, Folk, Punk oder New Classic, Goethe oder Traditionals, die musikalische und textliche Bandbreite ist humorvoll und feierlich. 

Während das Marktprogramm mittelalterliche Weisen in modernem Gewand präsentiert und gänzlich auf Texte verzichtet, wird im Rockprogramm sowohl textlich als auch instrumentell der volle Pegel aufgefahren. 
Eine klassische Rock-Combo aus Schlagzeug, Bass und Gitarre gepaart mit Dudelsack, Drehleier, Akkordeon und Gesang bietet von straffen Rhythmen bis hin zu ruhigen und gefühlvollen Songs alles, was das Ohr begehrt. 

Seit 2013 ist Draco Faucium auf den Bühnen und Märkten der Republik unterwegs und hat in diesem Jahr ihr erstes Studio-Album „Segen & Fluch zugleich“ veröffentlicht.

Peter

Gesang, Dudelsack, Schalmei

Lucas

Schlagzeug, Davul

Lisa

Gesang, Gitarre

Kevin

Bass, Gitarre

Benny

Dudelsack, Drehleier, Akkordeon, Gitarre

Noah

Gitarre, Davul